Andreas
12.06.2017 von Andreas

solutionDriver auf dem Shopware Community Day 2017

Vergangenen Freitag, 09.06.2017, waren die solutionDriver Sarah und Constanze für uns unterwegs auf dem Shopware Community Day in Ahaus. Auch in diesem Jahr trafen sich knapp 1.600 Shopware-Fans. Bunt gemischt waren Interessenten, Agenturen, Shopbetreiber und Entwickler auf dem Technologie Campus der Tobit Software AG zu Besuch.

Im vergangenen Jahr stand der Digitale Ozean im Vordergrund der Begegnung. In diesem Jahr  wurde dagegen der Mensch in den Vordergrund gerückt. Unter dem Motto “Hello Human” drehte sich alles um die vereinfachte Usability, Emotionen und Wünsche der Kundengruppen.

Vorstellung von Shopware 5.3

Nach einem rythmischen Einklang durch „Drum Cafe“, bei dem alle Teilnehmer des Events involviert wurden, stimmte Stefan Hamann, Geschäftsführer der Shopware AG, weiter in die Thematik ein. Durch private Anekdoten zeigte er auf, wie wichtig es ist, die Schnittstellen zwischen den Bedürfnissen der Kunden und den zukünftigen Onlineshops weiter zu optimieren. Ziel soll es sein, dem Kunden näher zu kommen, sein Einkaufserlebnis zu revolutionieren und positiv zu gestalten. Folgende neue Features in Shopware 5.3 können wir ab sofort nutzen:

  • voller Einsatz von Symfony 3
  • Produkte können aus Listings, Suchergebnissen, Kategorieübersichten und Productstreams direkt in den Warenkorb gelegt werden
  • Spezifikation der Filter- und Sortiermöglichkeiten in verschiedenen Sets an den Kategorien
  • neue Vorlagen für Einkaufswelten - auch in der Standardversion und die Möglichkeit diese via .zip zum im- und exportieren
  • Costumer Streams in dynamischer Anpassung von individualisierbaren Kategorien -> Nutzbar für diverse Marketingaktionen (z.B. Gutscheine)

Ein interessanter Ansatz, um Kunden ein besseres Produktgefühl zu verschaffen, war der Einsatz von Virtual Reality (VR) im Shoppingerlebnis. Seit Freitag steht ein Plug-In auf Github zur freien Verfügung, mit welchem sich die Produkte mittels Scanner für VR-3D-Technik im Shop abbilden lassen. Künftig soll der Kunde so in der Lage sein, ein besseres Gespür für das Produkt zu bekommen, welches ihn interessiert. Innerhalb kürzester Zeit kann man nachempfinden, wie das jeweilige Produkt an einem selbst aussieht und ob die Passform ideal ist. Außerdem kann man testen, wie das Produkt sich in Bewegung verhält.

Zwei weitere spannende Keynotes

Mit über 50 verschiedenen Vorträgen rund um Retail, Partner und Developersessions wurde viel Abwechslung geboten. Der Tag wurde von 2 weiteren spannenden Keynotes eingerahmt. Luana Theodoro da Silva gab uns Einblicke in die Welt des Influencer Marketings. Sie verriet den einen oder anderen Tipp, zur sinnvollen Ansprache von Marktgruppen. Außerdem erklärte Sie wie man seine Produkte auch über den Shop hinaus promoten und die Kraft des Social Media Einflusses positiv für sich nutzen kann.

Als krönenden Abschluss motivierte uns der “King des Pickpocketing” Christian Lindemann. Der deutsche Star aus dem Cirque du Soleil zeigte uns wie wichtig dem Kunden seine persönliche Zeit ist. Wir dürfen mit unseren Shops die Zeit der Kunden nicht stehlen, sondern müssen Sie effektiv und sinnvoll nutzen. Wir müssen den Markt beobachten. Was funktioniert? Was ist der Trend? Wie können wir die aktuellen Bewegungen, wie Influencer und Retail 3.0, für uns sinnvoll einsetzen? Wir müssen unsere Vorgehensweisen ändern, um dem Menschen als Kunden näher zu kommen.

Für uns war dieser Tag  sehr erfolgreich und interessant. Auch am Abend auf der After Show Party führten wir einige ungezwungene und tolle Gespräche, bei Cocktails, kühlem Bier und Burgern. Shopware hat uns Ihre Vision gezeigt! Und wir freuen uns darauf auch im nächsten Jahr ein Teil des SCD zu sein.

Vortrag von Gelong Thubten
Vortrag von Frank Puscher
Bis nächstes Jahr!
Shopware Community Day 2017