Jörg
15.08.2017 von Jörg

Das Dilemma mit Gutscheinen für Schweizer Kunden!

Allgemein:

Gutscheine dürfen nicht mit MwSt. verkauft werden. Erst beim Einlösen eines Gutscheins wird die MwSt. fällig.

Das Problem der Shopbetreiber:

Artikel werden im Shop standardmäßig mit einer MwSt. hinterlegt (z.B. 19%). Kunden aus Deutschland kaufen nun einen Gutschein für z.B. 50€ ein und zahlen inkludiert die MwSt. Kauft jedoch ein Kunde aus der Schweiz diesen Artikel, fällt bei ihm die MwSt. weg und er kauft den Gutschein für nur 43€. Der Kunde macht also 7€ Gewinn beim Gutscheinkauf.

Die pragmatische Idee:

Gutscheine können ohne weiteres Plugin direkt im Shop verkauft werden. Demnach kann man den Gutschein als normalen Artikel anlegen. Wird nun ein Gutschein gekauft, dann erstellt der Shopbetreiber manuell den Gutscheincode im Backend und schickt dem Kunden den Code per Mail zu. Dadurch erspart man sich den Kauf eines teuren „Kaufgutschein“-Plugins.

Fazit:

Wer Gutscheine mit 0% MwSt. anlegt, verhindert das falsche Auspreisen auf Rechnungen für die Schweiz! Wichtig ist, dass alle Ländereinstellungen im Shop sauber hinterlegt sind.